Zollikon
Turnverein Zollikon
Sie sind hier: Turnverein Zollikon
Freitag, 27. Mai 2016

Turnverein Zollikon

Zollikon 1 auf Kurs

Die Volleyballmannschaft Zollikon 1 ist erfolgreich in der neuen Saison angekommen und führt die Tabelle an.

Nach einer Niederlage zum Auftakt gegen Eschenbach wurden alle Spiele gewonnen. Erst ein unglückliches Tiebreak in Thalwil brachte eine erneute Niederlage.
Aufgrund von Rücktritten sowie beruflichen und schulischen Hindernissen ist das Kader der Mannschaft schmaler geworden, was aber nicht heisst, dass die Mannschaft weniger erfolgreich agiert. Der eher unglücklich belegte Abstiegsplatz aus der vergangenen Saison, welcher dank der Zusammenlegung der Ligen letztlich doch keine Rolle spielte, ist heute weit weg. Selbstverständlich ist das nicht, denn mit Adrian Holzmann musste ein neuer Passeur integriert werden und ausserdem fallen mit Markus Schilter und Marcel van der Velden wiederum zwei Teamstützen länger mit Verletzungen aus. Die Spieler auf dem Platz vermochten das aber bisher ausgezeichnet zu kompensieren. Die Leistungen sind verglichen mit der Vorsaison noch stärker, aber voll allem auch konstanter geworden.

Zum Rückrundenstart gegen Ried und Thalwil konnte die neue Stärke von Zollikon 1 beispielhaft beobachtet werden. Ried trat mit einer offensiv limitierten, aber in der Verteidigung ausgezeichneten und zähen Kämpfertruppe an. Die Zolliker liessen sich aber durch die hartnäckige Abwehrarbeit von Ried nicht beirren und zogen ihr Spiel konsequent durch. Die höhere Spielkultur resultierte in einem ungefährdeten 2-Satzsieg. Danach wartete Thalwil, sicher einer Hauptfavoriten auf den Gruppensieg. Verglichen mit Ried verfügt Thalwil nebst einer guten Abwehrarbeit auch noch über ausgezeichnete Angriffsspieler. In der Vorwoche war man demselben Gegner noch im Tiebreak klar unterlegen. Diesmal spielten die Zolliker im 1. Satz von Beginn an gut auf und kauften den Thalwilern mit ihrem variantenreichen Spiel den Schneid ab, was zum erfolgreichen Satzgewinn führte. Der 2. Satz fand unter umgekehrten Vorzeichen statt. Stets war Thalwil einige Punkte voraus. Gegen Schluss schafften es die Zolliker nicht, die Ruhe zu bewahren und verhalfen Thalwil mit einigen Eigenfehlern zum Satzgewinn. Das entscheidende Tiebreak fing ebenfalls nicht gut an, 3:8 hiess es beim Seitenwechsel. Dieses Mal bissen sich die Zolliker aber fest, vom 9:13 kamen Sie zum 13:13. Und dann liessen sie sich den Sieg nicht mehr entgehen und gewannen den Entscheidungssatz 15:13.

Die Tabelle ist aufgrund der verschiedenen Anzahl Spiele noch ziemlich unübersichtlich. Dennoch ist Zollikon nicht nur deshalb aktueller Tabellenführer, sondern auch in der Gesamtbetrachtung vorne. Es besteht also die hervorragende Möglichkeit in dieser Saison die 2. Ligameisterschaft des AZO sogar zu gewinnen. Dazu braucht es noch mehr Leistungen, wie Sie Zollikon 1 diese Saison bereits erbracht hat. Jetzt wird es darum gehen, dieses Leistungsvermögen auch in den restlichen Spielen auf den Platz zu bringen.

Es spiel(t)en: Alban Hajzeri, Gilles Hunter, Adrian Holzmann, Andreas Räber, Marcel van der Velden, Daniel Erne, Lino Hunter, Yannick Marti. Coach: Markus Schilter

Login